Hundewanderung Pforzheim Enzkreis mit Hundeschule DOGS JOB
17930
post-template-default,single,single-post,postid-17930,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_area_uncovered_from_content,qode-child-theme-ver-1.0.1433362674,qode-theme-ver-9.1.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

Geführte DOGS JOB-Hundewanderung am 26. September 2015

23 Aug Geführte DOGS JOB-Hundewanderung am 26. September 2015

Strecke: Kaltenbronn – Wildsee – Grünhütte – Sommerberg – Bad Wildbad (rd. 11 km)

 

Teilnahmegebühr: 15 Euro (die Kosten für Bus, Bergbahn und Verpflegung trägt jeder Teilnehmer selbst; falls möglich bestehen ggf. Ermäßigungen durch Gruppentarife)

 

Beschreibung: Leichter Höhenwanderweg mit Einkehrmöglichkeit auf halber Strecke (Grünhütte)

 

[eventButton id=“13″ include_price=“true“]Verbindlich buchen[/eventButton]

 

Nach diesem heißen und daher eher trägen Sommer kommt so eine Wanderung gerade richtig um den Aktivitätsgrad wieder zu steigern. Wir treffen uns morgens (genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben) am Bahnhof in Bad Wildbad und fahren von dort mit dem Bus nach Kaltenbronn. Nach dieser ersten kleinen Herausforderung für unsere Hunde wandern wir mit unseren angeleinten Begleitern in der Gruppe am Rotwildgehege vorbei und nähern uns alsbald dem Naturschutzgebiet „Hochmoor Wildsee“, einem der letzten intakten Hochmoorgebiete Mitteleuropas. Dieses einzigartige Gebiet in 908 m Höhe umfasst eine Fläche von 181 Hektar. Das nährstoffarme Wasser des 3 m tiefen romantischen Wildsees lässt keinerlei Lebewesen zu. In den Randgebieten sind jedoch Kreuz- und Moorotter sowie viele Libellenarten anzutreffen. Wir erreichen den Wildsee am Ende über einen Pfad aus Holzbohlen. Um das sensible Ökosystem nicht zu gefährden, sind etwaige Hinterlassenschaften unserer Vierbeiner mittels Tüte sofort zu entfernen und im nächsten Abfallkorb zu entsorgen. Das gilt natürlich für die gesamte Strecke.

 

Weiter geht es zur Grünhütte, bei allen bekannt durch die leckeren Heidelbeerpfannkuchen und den süßen Heidelbeerwein und noch viele weitere zünftige Speisenangebote zu günstigen Preisen. Wer will kann sich aber auch selbst verpflegen. Um die Grünhütte herum gibt es genügend Platz für alle.

 

Nach dieser Stärkung nähern wir uns auf dem weiteren Weg dem Sommerberg mit seinem Ausflugsmagnet „Waldwipfelpfad“. Leider nichts für Hunde, schade. Aber es findet sich bestimmt ein Dogsitter, sollte jemand den Wipfelpfad gegen Eintrittsgeld erklimmen wollen.

 

Am Ende erreichen wir die Sommerbergbahn. Hier gibt es nochmals Einkehrmöglichkeiten (Café, Biergarten) und am Ende fahren wir bei toller Aussicht über Bad Wildbad hinunter ins Tal. Das letzte kurze Stück führt uns dann durch das Kurstädtchen zurück zum Bahnhof.

 

Dieser Tag eignet sich auch hervorragend dafür mit der Trainerin folgende Skills der Hunde zu trainieren oder zu festigen:

  • Bus und Bergbahn fahren (ggf. Maulkorb mitführen oder zur Leihe bei mir anfragen),
  • sozialverträgliches Verhalten in der Gruppe / im Rudel,
  • das eine oder andere kleine Problemchen, das sich ganz nebenbei ansprechen lässt.

 

[eventButton id=“13″ include_price=“true“]Verbindlich buchen[/eventButton]

Heike Kurz
info@dogsjob.de

Seit 2003 lebe ich die Leidenschaft "Hund". Wenn ich nicht gerade auf Fortbildungen zu den Themen Mantrailing und Problemhunde verreist bin, reise ich durch Baden-Württemberg - auf der Suche nach neuen Hotspots für meine Mantrailer.

No Comments

Post A Comment